Yoga Sadhana Hatha Yoga Kursangebot Themen Termine Portrait & Kontakt Lage Link


Unter Yoga Sadhana versteht man spirituelle Praxis, Methode oder Übung, um sich seinem höheren Selbst anzunähern. Viele Yoga-Meister halten eine bewusst befolgte Übungspraxis für notwendig, um spirituell zu wachsen. 
Einer dieser Yoga-Meister war Shri Swami Sivananda Maharaj, dessen integraler, klassische Yoga ein Yoga-Weg der Synthese ist: Der gesamte Mensch, mit Intellekt, Herz, Körper und Geist wird angesprochen und soll in Einklang mit dem kosmischen Bewusstsein kommen.
Yoga bedeutet «Vereinigung» und meint «Einheit von Individuellem Bewusstsein (Jivatma) mit dem universellen Bewusstsein (Paramatman)».
Indem wir alle diese Teilaspekte des Menschseins übend pflegen, erlangen wir Ausgeglichenheit, Frieden und Vitalität.

Das Höhere Selbst in allen Wesen zu sehen ist Weisheit (Jnanayoga), das Selbst in allen Wesen zu lieben ist der Yoga des Herzens (Bhaktiyoga) und dem Selbst zu dienen ist selbstloses Handeln (Karmayoga). Dies sind die verschiedenen Yoga-Wege, die alle zum selben Ziel führen. Alle Menschen in ihrer Vielfalt können so ihren Pfad finden. Einheit in der Vielfalt ist möglich, dies war einer der Grundsätze in Sivanandas Ashram.

Swami Sivanandas Leitmotiv war: «Diene, liebe, meditiere und verwirkliche Dich selbst!» Mögen viele Menschen seinem Beispiel folgen zu innerem Wachstum und zum Frieden auf unserer Erde.